Schließ- und Zugangssysteme

Ein Schließsystem ist eine aus mehreren Stufen bspw. Schließzylindern bestehende Schließanlage. Bei größeren Objekten mit vielen Türen, wie bspw. bei Universitäten, wird üblicherweise ein Schließplan erstellt. Dieser Schließplan regelt die Zuordnung der Schlüssel zu den Schlössern. Hierbei kommt in der Regel eine Hierarchie zur Anwendung. Viele unterschiedliche Schlüssel passen jeweils zu einzelnen Schlössern und einzelne Generalhauptschlüssel können jedes Schloss öffnen.

Wer - Wann - Wo

Ein Zugangssystem steuert über definierte Regeln, welche Personen zu welchem Zeitpunkt zu welchem geschütztem Areal Zutritt haben (WER-WANN-WO). Die Zutrittsberechtigung bezieht sich in der Regel auf Menschen, kann jedoch auch auf technische Systeme wie bspw. Software abzielen.

Die Überwachung von Zugangsberechtigten zu Grundstücken, Gebäuden oder einzelnen Sicherheitsabschnitten, sowie die Erfassung von Personenbewegungen innerhalb überwachter Bereiche gehört zu den Möglichkeiten der Systeme von SCHÜTZ. Wir setzen auf den Einsatz modernster Technologien für alle sicherheitsrelevanten Bereiche, um Ihr Objekt zu schützen.

Im Bereich der Zugangssysteme bieten wir Vereinzelungsanlagen. Diese können bspw. auch zur (Arbeits-)Zeiterfassung genutzt werden. Die Daten werden dann aufbereitet und an die Personalabteilung weitergeleitet. Außerdem besitzen unsere Systeme Schnittstellen zu allen gängigen Lohnprogrammen, um den Verwaltungsaufwand für Ihre Organisation zu reduzieren.

Wissenswertes über Schließ- und Zugangssysteme

Innerhalb von Schließanlagen unterscheidet man mechanische und mechatronische Schließzylinder

  • Rein mechanische Schließanlagen verfügen meist über Zylinderschlösser. Diese lassen sich wiederum in konventionelle Systeme und Wendeschlüsselsysteme ausdifferenzieren.
  • Mechatronische Schließanlagen bieten ein Maximum an Sicherheit. Diese Systeme haben über ihre rein mechanischen Elemente hinaus noch ein integriertes elektronisches Transpondersystem. Über dieses Transpondersystem im Schlüssel werden Daten mit dem elektronischen Zylinder ausgetauscht, die zur Aufhebung einer elektronischen Sperre im Schloss führen und nur so das Öffnen der Schließanlage ermöglichen.
  • Für Zugangssysteme können noch weitere Informationen wie biometrische Merkmale hinzugezogen werden.